06
Feb

SSG Filder-Neckar-Teck weiterhin Württembergliga

Gepostet in News, Wettkämpfe von Kevin Kasprus

Siebter Platz bei Mannschaftsmeisterschaft (DMS) mit zwei TGlern in Ulm

Am Ende wurde es nochmal knapp – ein siebter Platz reichte aber zur weiteren Zugehörigkeit in der
Württembergliga bei den DMS. Die Schwimmer der SSG Filder-Neckar-Teck mit den Vereinen TG
Nürtingen, TSV Berkheim und VfL Kirchheim schafften mit 11472 Punkten den Klassenerhalt.
Spitzenathleten starten gemeinsam mit ihren jüngeren Vereinskollegen und treten über ungewohnte
Strecken an. Frühere Topathleten, die ihre Laufbahn beendet haben, gehen zum Wohle der
Mannschaft nochmal an den Start. Stimmung und Atmosphäre sind superlaut und phänomenal. Im
Schwimmbad ertönen Wettkampfschlachtrufe – es sind DMS.

Zehn Vereine und Schwimmsportgemeinschaften schwammen am vergangenen Sonntag im
Westbad in Ulm um Punkte. Alle 13 olympischen Schwimmdisziplinen müssen von einer
Mannschaft, die maximal aus zehn Sportlern bestehen darf, zwei Mal geschwommen werden. Jeder
Schwimmer darf maximal vier Mal starten. Für das sieben Mann starke SSG-Team waren von der
TG Nürtingen Marvin Mayerhöfer und Nico Hemmerich dabei.

Mayerhöfer erschwamm über 100 m Brust, 100 m Rücken, 100 Schmetterling sowie 200 Lagen
insgesamt 1816 Punkte. Hemmerich musste über 200 Schmetterling, 100 Brust, 1500 Freistil und
200 Brust ran. Er trug mit 1519 Punkten zum Klassenerhalt bei. Ebenfalls für die SSG am Start
waren Alexander Frey, Viktor Knysch, Moritz Kotschner, Marc-André Pfeifer und Louis-Victor
Schäfer. Aufgestiegen in die Baden-Württembergische Oberliga sind der SV Ludwigsburg 08 und
der SV Region Stuttgart. Abgestiegen in die Bezirksliga die SG Schwarzwald-Baar-Heuberg und
Gastgeber SSV Ulm 1846.


Ergebnisse:

2019-02-03-DMS-Ulm

Tags: , , ,

Kommentare: